Sie sind hier: 

>> News 

  |  

Impressum

  |  

Datenschutz

  |  

Kontakt

  |  

Anfahrt

  |

VfR-News

Donnerstag, 9. Mai 2019 - 13:19 Uhr
Tischtennisspieler des Jahres 2018

Auch die Tischtennissparte hat ihren Spieler des Jahres fuer die Saison 2018/2019 gekuert.
Ausgezeichnet wurde Emam Tallaa.
Fuer Emam war es eine besondere Ehrung. Emam stammt aus Syrien und ist vor nicht allzu langer Zeit nach Deutschland gefluechtet. In Syrien hatte er sich bereits dem Tischtennissport verschrieben.
Dies war auch seine Motivation, in seiner neuen Heimat einen Verein zu suchen, um diesen Sport nachgehen zu koennen.
So schloss er sich der Tischtennissparte des VfR an und integrierte sich sowohl sportlich als auch menschlich. Mittlerweile ist er zu einer wichtigen Stuetze der Tischtennissparte gereift.

Herzlichen Glueckwunsch Emam. SPORT VERBINDET!!

Sonntag, 28. April 2019 - 23:06 Uhr
6. Gifhorn Lauftag

Nachdem es am Morgen noch truebe aussah, besserte sich das Wetter zusehends und die mehr als 400 Laeufer starteten unter idealen Laufbedingen. Die Laufsparte hatte wieder alle Helfer mobilisiert und so konnte zusammen mit den befreundeten Vereinen sowie Stadt und Landkreis Gifhorn ein erfolgreicher Lauftag in der Flutmulde absolviert werden. Highlight des Tages war der Start der 160 Kids, die waehrend des Bambini-Laufs 800m absolvierten. Der schnellste Marathon Laeufer erreichte den Triumpfbogen nach 3:03 Std. 2 Stunden spaeter erreichte die letzte Laeuferin den Zielbereich. So ging dann ein erfolgreicher Tag zu ende.

Sonntag, 14. April 2019 - 02:35 Uhr
VfR Vorstand im Amt bestaetigt.

V.L.n.R.: T. Pieper (Sportler des jahres), A. Schrader (Ehrenmitglied), P. Genzler (1.Vorsitzender), S. Hoelter (Silberne Nadel), C. Lampe (50 Jahre VfR), A. Siegmund (Silberne Nadel), W. Lahmer (Ehrenmitglied), H. Grotjahn (Geschaeftsfuehrer)

Auf der Jahreshauptversammlung des VfR wurde der Vorstand wiedergewaehlt.
Ueber 60 Mitglieder fanden den Weg ins Sportheim, wo sie vom Vorsitzenden Peter Genzler und seinem Team ueber den aktuellen Stand des Vereins informiert wurden. Im Situationsbericht stellte er fest, dass im abgelaufenen Geschaeftsjahr vieles erreicht und etliche Herausforderungen gemeistert werden konnten aber nicht alles nach Wunsch verlief. Insbesondere die Tischtennis-, Lauf- und Fussballsparten waren sehr erfolgreich unterwegs (z.B. Trippelsiege der Fussball-Damen und der 1. Herren, inkl. Aufstieg in die Bezirksliga nach 26 Jahren Abstinenz). Auch wurde die Sportanlage durch starkes individuelles Engagement und Unterstuetzung der Stadtverwaltung weiter aufgewertet. So war es nur konsequent, dass Thomas Pieper, Spartenleiter Fussball, fuer seinen unermuedlichen Einsatz zum Sportler des Jahres erklaert wurde. Martin Tietge, wiedergewaehlter Kassenwart, praesentierte ein positives finanzielles Gesamtergebnis. Verluste im sportlichen Bereich konnten durch den umtriebigen Wirtschaftsbetrieb kompensiert werden. Fuer den Haushaltsplan des laufenden Geschaeftsjahres 2019 brauchte keine Gebuehrenerhoehung vorgeschlagen werden. Die kommenden Jahre werden den Verein aber vor groessere Herausforderungen stellen. Erstmalig seit vielen Jahren sank die Mitgliederzahl unter 800. Zum einen durch eine vom Vorstand vorgenommen Bereinigung der Mitgliederliste um nicht aktive Familienmitglieder, zum anderen durch gesunkene Vereinstreue der Mitglieder. Waehrend in der Vergangenheit Einwohner ihre Verbundenheit zum Ort auch durch Mitgliedschaft in den oertlichen Vereinen ausdrueckten, werden Vereine heute oft als Dienstleister mit familienfreundlicher Preisstruktur gesehen. Der Verein konkurriert mit den Fitness Centern nicht nur um Mitglieder, es wird auch schwieriger, Uebungsleiter zu finden, deren Stundensaetze zu einer guenstigen Beitragsstruktur passen. In dem Umfang wie hoeherqualifiziertes Personal eingesetzt werden muss, wird das zukuenftig auch in der Beitragsstruktur reflektiert werden muessen. Gegen diesen Trend hat sich eine Maennersport Gruppe etabliert, die sich selbst organisiert. Ein fester Kern trifft sich jeden Mittwoch zum Fitnesstraining und anschliessendem Ballspiel (z.B. Fussballtennis, Beach-Volleyball). Gesucht wird allerdings schon seit Anfang des Jahres ein Trainer, der die Tanzsparte wiederbelebt. Auch beim Kinderturnen, wo sich Marlis Kaak, die seit 20 Jahren ein Fixstern war, zurueckzog, wird an einer Nachfolgeregelung gearbeitet. Interimsmaessig leiten zwei engagierte Muetter erfolgreich die Dienstagsgruppe. Rosie Feierabend wird die Struktur des Kinderturnens am Montag anpassen. Wegen laengerer Schulzeiten haben die Kids Probleme puenktlich zu erscheinen. So wird zukuenftig mit Ball- und Bewegungsspielen angefangen. Wenn alle anwesend sind, wird fuer Geraete- oder Bodenturnen aufgebaut. Die Seniorengymnastik erfaehrt auch einen Wechsel in der Leitung: Christiane Richter, die die Gruppe vor 5 Jahren etabliert hat, gibt den Stab an Stefanie Rodemann weiter, Diese wird demnaechst im VfR auch Gesundheitssport anbieten. Unsere Zumba-Damen haben montags ihren Spass und trainieren unter Leitung von Marion Schuett fuer den naechsten 4-stuendigen Zumbathon (Zumba + Marathon) am 16.11 im DGH. Diese Benefiz-Veranstaltung wurde schon zweimal sehr erfolgreich mit ueber 100 Teilnehmer/innen durchgefuehrt.
Im Verlauf der Sitzung, die durch Grussworte des Ehrenvorsitzenden, Christian Hildebrandt, und den Buergermeistern aus Wilsche und Neubokel eingeleitet wurde, galt es auch eine Satzungsaenderung zu verabschieden, die durch das Buerokratiemonster der Datenschutz-Grundverordnung notwendig wurde. Der VfR ist auch stolz auch die vielen Freiwilligen die sich engagieren. So bekamen Andi Freise (Kassenwart Laufen/Triathlon), Stefan Hoelter (Vorsitzender Lauf- und Triathlon-Sparte) und Axel Siegmund (Sportwart Tennis) die Silberne Ehrennadel fuer 10 Jahre Ehrenamt im VfR. In den Status der Ehrenmitgliedschaft wurden Annemarie Schrader (Spartenleitung Gymnastik) und Wolfgang Lahmer (Fussball Schiedsrichter seit ewigen Zeiten) gehoben. Vier Mitglieder bekamen eine Nadel fuer 50-jaehrige Vereinsmitgliedschaft (Gisela Tomczak, Wilfried Biermann, August Grete und Christian Lampe).
Da es einige trockene Themen zu verdauen gab, mussten die vier Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr Wilsche, die hinter der Theke unterstuetzten, zu diversen Einsaetzen in den Sitzungsraum ausruecken. Fuer stimmungsvolle Bilder der Sitzung sorgte Hartwig Homann.
Gegen 21 Uhr, also nach zwei Stunden, war der offizielle Teil der Sitzung vorbei; waehrend der verbleibenden Stunden des 12. April wurde dann die Ernennung von Laube zum Sportler des Jahres gefeiert. So ging eine harmonische, vom Vertrauen gepraegte, Jahreshauptversammlung zu Ende.

Sonntag, 14. April 2019 - 02:35 Uhr
JHV war wieder gut besucht

Ca. 60 Mitglieder fanden den Weg ins Sportheim.

Dienstag, 26. März 2019 - 23:59 Uhr
Gifhorner Ehrenamtspreis 2018

Die Gifhorner Vereine konnten wieder verdiente Mitglieder fuer die nunmehr 5. Sportlererung der Stadt Gifhorn vorschlagen. Fuer den VfR wurde die Ultra-Laeuferin Helga Backhaus ins Rennen geschickt. Sie erreichte in einem engen Feld den dritten Platz. Geehrt wurde sie fuer eine Vielzahl von Laeufen, die sie in ihrem Leben bislang absolviert hat. Auch ein schwerer Unfall konnte sie nicht daran hindern, mit dem Laufen wieder anzufangen. In der Ultramarathon Liste werden unter ihem Namen 176 Laeufe mit mehr als 22.500 km aufgefuehrt.
Darunter so exotische wie:
Ottonenlauf - Supermarathon 69 km, Werningerode, (D)
American River 50 miles (Sacramento, Kalifornien, USA)
Swiss Alpine Marathon 79,4 km
Western States 100 Mile Endurance Run, Kaliforniern, USA
6-Tage-Lauf Erkrath (D)
24 Std. Lauf World Cup, Verona (Italien)
2nd Soochow/Taipei 24h Ultramarathon (Taiwan)
Millenniumrun 200 km, Amersfoort (Niederlande)
16. Spartathlon,245 km, Athen (Griechenland)
3. Kirschbluetenlauf, 250km, (Sakura Michi), Nagoya (Japan)
100km Lauf Rheine-Elte - Deutsche Meisterschaft Rheine-Elte (Deutschland)
km Lauf Rheine-Elte - Deutsche Meisterschaft Rheine-Elte (Deutschland

Ältere Beiträge

Anmelden